Longenunterricht
Nach dem Bambini-Reiten lernen die Reitschüler an der Longe den richtigen und sicheren Sitz auf dem Pferd. Die Longe ist eine lange Leine, die in der Mitte von einem Longenführer gehalten wird. Das Pferd läuft beim Longieren auf einem großen Kreisbogen, den sogenannten Zirkel.

Dadurch können sich die Reitschüler  ganz auf ihren Sitz und die Bewegungen des Pferdes konzentrieren.  An der Longe reitet man so lange, bis man sicher in allen drei Grundgangarten (im Schritt, Trab und Galopp) auf dem Pferd sitzt und  mit den Hilfegebungen wie z.B. Schnekeldruck vertraut ist.

Über den Übergang zur Einzelreitstunde entscheidet immer der/die Reitlehrer/in.